Mittwoch, 30. September 2015

Spekulation


In wenigen Stunden oder gar Minuten, wenn sich die russische Propagandalinie ausgerichtet hat, wird auch die Propagandaschau eine Erklärung für die Angriffsziele der russischen Luftwaffe in Syrien auf den Tisch hetzen. Mit Sicherheit wird dabei eine Melange aus diesen Phrasen herauskommen. Wir dürfen gespannt sein.

"Russland und Syrien selbst sagen doch, dass die Angriffe nicht nur dem IS gelten. Versteh das Problem daher nicht. Klingt ja so, als hätte Russland irgendwen hinters Licht geführt - dabei hat man die USA vorab informiert und auch nichts anderes behauptet, als dass alle terroristischen Organisationen bekämpft werden."

"Und wenn es doch stimmt, dann trifft es endlich Al-Nusra & Verbündete. Das ist eine sehr gute Entwicklung! Die Panik im "Westen" - also bei uns - demaskiert selbigen. Wie kann man nur auf der Seite der Radikalislamisten wie Saudi Arabien, Emiraten, Kuwait und Türkei sein? Ich wünsche den Russen viel Erfolg!"

"So genau weiß doch ohnehin niemand, wer gegen wen kämpft.
Es ist taktisch nicht die schlechteste Lösung, mal ein paar Steine ins Wasser zu werfen, um zu sehen, welcher Fisch nach oben kommt."

"Putin würde die westlichen Militärs ganz schön brüskieren, wenn Russland es schafft, Ruhe in Syrien zu erkämpfen und den IS zu zerschlagen. Da wäre gerade zu eine Blamage für alle bisher Beteiligten in Syrien. Abwarten. Mir war es so wieso schleierhaft, wieso die westlichen Verbündeten schon seit vier Jahren in Syrien herumeiern, trotz dieser militärischen Power, die vorhanden ist."

Und so weiter und so fort. Die Zitate sind den Troll-Kommentaren unter der Zeit-Artikel Russische Angriffe gelten nicht dem IS entnommen.
Die WDR-Journalistin Golineh Atai, Peter-Scholl-Latour-Preis-Trägerin 2015, hat heute in der 20:15-Tagesschau kommentiert. Wie schon so oft, dürfte auch sie als Projektionsfläche der Dokumentorenwut herhalten müssen.

Dr. Alfons Proebstl, ein ehemaliger Big Brother Moderator


Eine narrische Sockenpuppe der Wordpress-Propagandaschau hatte sich schon einmal, sehr oberflächlich, an der Kunstfigur Dr. Alfons Proebstl abgearbeitet. Ich hatte das thematisiert.
Proebstl ist ein rechter Hetzer und trat bei PEGIDA in Dresden auf. Schon lange wird gemutmaßt, wer sich hinter dem maskierten "Kabarettisten" versteckt. Jetzt ist eine sehr heiße Spur aufgetaucht.
Der bayerische Hörfunk- und Fernsehmoderator Matthias Matuschik offenbart auf seiner Facebookseite die wahre Identität des Dr. Alfons Proebstl. Seiner glaubwürdigen Aussage nach, handelt es sich um den "abgehalfterten Ex-Big Brother-Moderator Percy Hoven".

Auf mehrfache Nachfrage hin, ob es sich um ein Gerücht handelt, antwortet Matuschik: "Leider nein. Sauber recherchiert"

Den Nachrichtensprecher bei Pro7 hat Percy Hoven in früheren Zeiten auch mal gegeben.

Was nun?

Ja, was denn nun. Propagandaschau zitiert wieder den Schmierfinken Hartmut Beyerl von "Hinter die Fichte", ein weiterer Partnerblog aus dem Russenpropagandanetzwerk.
Unter der verrückten Überschrift "ARD und ZDF decken Frankreichs Luftangriffe" wird fröhlich Bullshit gesudelt. Dass die Angriffe nicht dem syrischen Massenmörder Assad gegolten haben, sondern dem IS, dürfte auch ein träges Gemüt verstanden haben. Ein klassisches Beispiel für Faktenfälschung durch Trutherseiten. Solch einen Blödsinn erlaubt sich noch nicht mal Sputnik: "Die französische Luftwaffe hat erstmals Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien bombardiert."
 


Und nun das:


Propagandaschau ist Lügenfresse

Dienstag, 29. September 2015

Team KenFM, ziemlich plemmplemm

Nicht, dass jemand in sich hineinmeckert: Das stammt ja gar nicht von der Propagandaschau!
Nee, macht's wirklich nicht. Aber Dok hat das auf seinem Twitter retweetet und Ken Jebsen findet er sowieso geil.
Ich hatte das Thema auch. Sogar mit einem kleingedruckten Hinweis. Der Spaß sollte erhalten bleiben.
KenFM kennt keinen Spaß! "Alles klar bei euch SWR 3?" Das Online-Angebot wird eindeutig vom SWR-Fernsehen betrieben. SWR 3 ist "Euer Pop-Radio Nummer 1". OK, falsche Adresse, kann einem Zielgruppemensch-"Journalisten" schon mal passieren. Die zuständigen SWR-Nachrichten RP antworten trotzdem. Bei den Zahlen handele es sich, wie der aufmerksame Leser schon im bemängelten Text erkennen kann, um Polizeiangaben.
Übrigens hat Beate Maren Müller zu diesem Vorfall Programmbeschwerde eingereicht, RT Deutsch berichtet. Polizeibeschwerde kann sie nicht, kommt auch noch.


Land Destroyer

Propagandaschau hat es wieder einmal geschafft eine Quelle zu zitieren, die in RationalWiki, dem amerikanischen Psiram gelistet ist.



Zitat:
"Land Destroyer is a blog run by an undetermined amount of authors who post long articles critiquing the "corporate-financier oligarchy" of the world. It criticizes what it sees as "Western imperialism," to the point where it firmly believes that the War on Terror was manufactured by the western corporate-financier oligarchy as an excuse to topple self-sufficient governments and force them into an international currency that's friendly to Western corporations.
They expose lots of lobby groups behind the scenes and it's alright if you like polemic articles that never condemn any enemy of America. For instance, Iran is portrayed as one of the more enlightened states in the Middle-east. Expect the word 'imperialism' to be repeated over and over again. It's the old fallacy about portraying America's enemies as saints and demonising America. It's a website with a clear anti-American agenda, but with its articles chock-full of hyperlinks, offers starting points for the rational viewer to conduct more research from the comfort of his or her chair."
 

Montag, 28. September 2015

Nicht Assad, sondern deutsche Medien haben Syrienkrieg zu verantworten...

 
...meint zumindest der Dokumentor.

Zweimal Paul Craig Roberts

1.
Paul Craig Roberts, eine immer wieder hervorgekramter Lieblingsquelle der Propagandaschau.
 
 
2. 
Craig Roberts war unter Präsident Reagen stellvertretender Finanzminister und ist mitverantwortlich für die damalige Wirtschaftspolitik, bekannt als Reaganomics.

"Als Margaret Thatcher in Großbritannien und Ronald Reagan in den USA die Regierung übernahmen, starteten diese beiden überzeugten Anhänger mit Hilfe von Wirtschaftsberatern der mächtigsten Großbanken eine Deregulierungskampagne sondergleichen: Stück für Stück zerschlugen sie alles, was nach der großen Depression 1929 und der Nachkriegszeit geschaffen worden war, um dem Kapitalismus eine soziale Komponente zu geben."
 

Screenshot Alex Jones und Roberts auf Youtube
Heute betätigt sich der Pensionär als Politikerklärer und Verschwörungstheoretiker:

"Osama bin Laden avancierte zum einzigen Menschen in der Menschheitsgeschichte, der ein Nierenversagen über einen Zeitraum von zehn Jahren überlebte. Es gab keinen Dialyseapparat an dem Ort, der von offizieller Seite als bin Ladens Unterschlupf und Versteck bezeichnet wurde."

"Zu beobachten, wie die Zwillingstürme und WTC 7 einstürzten, ließen es für meine Begriffe offensichtlich erscheinen, dass die Gebäude nicht aufgrund der Folge von strukturellen Schäden zusammenfielen."

"The Charlie Hebdo affair has many of the characteristics of a false flag Operation."


Deutsche Zitate gefunden auf der Homepage "Cashkurs" des Finanzassistenten Dirk Müller.
Englisches Zitat von der Website Paul Craig Roberts.

Samstag, 26. September 2015

Stell dir vor...

... Propagandaschau ruft zum Protest...




Achtung! Kleingedrucktes:
Nachrecherche hat ergeben, dass tatsächlich mehr als 100 Friedenswichtel vor Ort waren. Volumen circa Sack Reis.

Freitag, 25. September 2015

Hinter der Fichte sitzt ein Schmierfink


Gleich und Gleich gesellt sich gern. Propagandaschau zitiert mit "Hinter der Fichte" einen der übelsten Schmierfinken im deutschsprachigen Internet.

Hinter diesem Blog verbirgt sich der Lügner und Fälscher Hartmut Beyerl. Auf dem Screenshot pranzt er mit angeblichen Geheiminformationen von der antisemitschen US-Seite Veterans Today.
Selbst sein Bloggerprofilbild war, bis der Sachverhalt 2013 aufflog, eine Fälschung, geklaut in einem Stock-Foto-Archiv.

So war seine Selbstdarstellung

Seit die Verschwörungsvollpfosten auch in der Öffentlichkeit Publikum akquirieren, gerät er ab und an vor eine Linse. Dabei laufen sie herum, wie man sie sich vorstellt.

Hartmut Beyerl Hinter der Fichte

Hartmut Beyerl Hinter der Fichte
2 Fotos freundlicherweise von Frank Kopperschläger zur Verfügung gestellt.

Und täglich grüßt Udo Ulfkotte




Kaum zu glauben, aber bei der Propagandaschau muss man tatsächlich auf alles gefasst sein. Lügenmedien...bla,bla,bla.
"An der Spitze der antirussischen Hetzblätter ist die CIA-Klitsche FAZ."
Wo führt uns der Link unter CIA-Klitsche hin? Zu Udo Ulfkotte!


Propagandaschau verlinkt als Beleg dafür, dass die FAZ vom CIA gelenkt wird einen Artikel über Ulfkotte auf Gulli.


Inzwischen wurde sooviel über diesen Spinner geschrieben. Propagandaschau, ihr seid einfach nur peinlich.
Unten sieht man eine der jüngsten Enthüllungen dieses gestörten Menschen.
 
Screenshot FB-Seite Ulfkotte, September 2015

Donnerstag, 24. September 2015

Erster ist der Gartenzwerg

Bildquelle https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Gartenzwerg_(01)_2006-07-20.jpg?uselang=de
Das staunste, was? Ganz frisch aus der Suchmaschine. Der gerade eben erschienene Propaganda-Gülle-Kübel erscheint eine halbe Stunde vor der Propagandaschau bei den Gartenzwergen. Das hat schon was.
Screenshot Google
Die Seite Sternchen4you hat sogar ein Impressum. Der Seitenverantwortliche handelt mit Gartenzwergen. Wenn ich es richtig blicke, kommt man von seiner Verschwörungsseite zwar zum Online-Shop, umgekehrt geht nicht. Propagandaschau als kommerzielles Lockangebot, mal ein neuer Aspekt ;-)
 


Propagandaschau verbreitet HOAX vom Vorsitz der Saudis

Screenshot Twitteraccount Propagandaschau 24.09.2015
Die Website Mimikama.at klärt die Geschichte auf:
"Wieder ist es ein Bild, dessen Inhalt es zu prüfen gilt. Die Frage dabei ist: hat Saudi-Arabien derzeit den Vorsitz des UN-Menschenrechtsrates?"

Mittwoch, 23. September 2015

Propagandaschaus krankhafte Fixierung auf Benjamin Bidder

Nicht schlecht, was? Der Journalist Benjamin Bidder hat es der Propagandaschau besonders angetan.

Ergebnisliste Googlesuche: Propagandaschau+bidder
Ja, genau eine der Autorensockenpuppen des Wordpress-Blogs Propagandaschau, geifert darüber, dass der Russland(!)-Korrespondent des Spiegel, den Namen Putin zu oft verwenden würde.
Unter der Überschrift "SPIEGELKABINETT: Benjamin Bidders krankhafte Fixierung auf Vladimir Putin" kotzt sich der diensthabende Dokumentor über einen Spiegelartikel Bidders in üblicher Unmanier aus. Der Name Putin fällt tatsächlich 4-mal. Eine Riesensauerei, geht gar nicht!

Screenshot Propagandaschau 23.09.2015

"Weiterlesen..." verlinkt auf einen im ähnlichen Stil verfassten Blogpost der Seite Spiegelkabinett. Spiegelkabinett ist übrigens die Seite, auf der Dokumentor zum ersten Mal außerhalb der Propagandaschau als Betreiber des Hetzblogs aufgetaucht ist. Es gibt ältere Spuren, bis hin zu einer aktiven Wohnanschrift. Hier sieht man seinen ersten öffentlichen SEO-Versuch. Süß, zu diesem Zeitpunkt konnte er noch nicht mal seine Webadresse richtig schreiben.
Screenshot Spiegelkabinett
Jetzt habe ich mich wieder verquatscht. Eigentlich wollte ich nur sagen, dass der Spiegel-Artikel Bidders im wesentlichen den Inhalt eines Beitrages von Russia Beyond The Headlines, eines Ablegers der russischen Staatszeitung Rossijskaja Gaseta, wiedergibt.
Den Artikel von Russia Beyond The Headlines hier in Deutsch lesen:
Mordversuch an russischem Journalisten: Wer sind die Hintermänner?

Dienstag, 22. September 2015

Die erfolglosen Alleinunterhalter...

...von der Zweimann-Gruppe "Die Bandbreite" haben einen Youtube-Clip gebastelt, der in Propagandaschau-Manier verschiedene Menschen als Nazi-Kollaborateur diffamiert.
Screenshot Propagandaschau
Diese billige Hitler-Parodie auf dem Niveau eines Klippschülers entspringt ausgerechnet dem Hirn eines Marcel Wojnarowicz, dessen Tagwerk sich darin erschöpft, allen Irren dieser Republik persönlich den Hintern zu lecken. Hier eng vertraut mit einem ganzen Haufen von Rechts- und Verschwörungsideologen.
Screenshot FB-Seite "Die Bandbreite nicht"

Gehen wir mal durch, von Links nach Rechts:
Andreas Clauss
"Clauss kann als Kritiker bestehender Finanzsysteme bezeichnet werden. Seine Kritik findet jedoch weder in einem akademischen Rahmen statt, noch wurde sie nennenswert in den Medien rezipiert. Sie ist von weltanschaulichen Überzeugungen gefärbt, die eine Nähe zu den "kommissarischen Reichsregierungen" erkennen lassen. Seine Kritik ist außerdem untrennbar von seinen eigenen wirtschaftlichen Interessen im Finanzanlagesektor."

Marcel Wojnarowicz

Michael Vogt

"Vogt trat auf einigen der "Antizensurkonferenzen"(AZK) des Schweizer Sektengründers Ivo Sasek auf und referierte beispielsweise zum Thema "Geheimakte Hess". Dabei versuchte er, die Rolle Hitlers und seines Stellvertreters Rudolf Hess zu beschönigen"

Konstantin Meyl
"Im antiken Griechenland habe man, ebenso wie im Römischen Reich, bereits Telegrafie oder Telefonie auf Kurzwelle beherrscht."

Gerhard Wisnewski
 
"Die Ehefrau des US-amerikanischen Präsidenten Barack Obama, Michelle Obama, sei in Wirklichkeit keine Frau, sondern ein Mann. Der Präsident sei zudem homosexuell. Dies behauptete Wisnewski 2014 beim Kopp-Verlag in einem Artikel mit dem Titel "Michelle oder Michael: Ist Michelle Obama eine Transe?""

Montag, 21. September 2015

Wie das ZDF die Propagandaschau bewirbt

Diese Geschichte will ich schon lange erzählen. Immer wieder kam eine tagesaktuelle Baustelle dazwischen. Seit ein paar Tagen springt mich aus Doks Seitenleiste dieses feine Bildchen an. Jetzt wird es Zeit, die Story endlich breitzulatschen.

Screenshot Propagandaschau
An sich schon mal ein Witz:
Erst vorgestern hat die diensthabende Sockenpuppe den Indendanten des ZDF als "Propagandabüttel" und "Handlanger der CDU" beschimpft - unmittelbar neben dieser Sendungsempfehlung. Ich glaube sowas nennt man Schizophrenie.
Zur Hauptsache:
Der geneigte Leser erkennt sofort, dass es sich um eine Empfehlung für das TV-Politkabarett "Die Anstalt" handelt. Dass die beiden Komödianten von der antiwestlichen Propagandaschau wohlwollend beäugt werden, ist wenig verwunderlich. Legendär sind ihre Sendungen zum Thema Atlantikbrücke und Propagandakrieg um die Ukraine. Wer die Sendung kennt und zur Pragmatik neigt, dürfte wenig Gefallen an diesem hysterischen Enthüllungskabarett finden.
Nun das Schmäckerchen:
In der Rubrik "Stimmt denn das..." führt das ZDF ein Quelllinkverzeichnis für die Ausschweifungen der Anstaltmacher. Ich gehe davon aus, dass die aufgeführten Internetverknüpfungen von Uthoff und seinem Kofferträger Wagner bereit gestellt werden.


Den Vogel schießen die Googeleien des Duos Uthoff &Wagner unter der Überschrift "Propaganda" ab. Nach wie vor lässt sich das im Screenshot gefixte auf der offiziellen Internetpräsenz des Zweiten Deutschen Fernsehens nachlesen.

Screenshot von der Seite ZDF.de
Ja, da steht tatsächlich http://propagandaschau.wordpress.com. Nicht zu fassen?
Bei Junge Welt und Deutsche Wirtschaftsnachrichten kommt mir der Mageninhalt hoch. Dass bei Freitag und Heise jeder Aluhut in die Tasten hauen kann, ist ebenfalls kein Geheimnis.
In einem Video-Interview für die Website "Cashkurs", des mit Aktien und Gold handelnden Finanzassistenten Dirk Müller lässt Uthoff tief blicken. Immer wieder empfiehlt er die "richtigen" Internetseiten, zu denen er explizit "Nachdenkseiten" und "Telepolis" zählt.
Screenshot Youtube
Auf den Internetangeboten Dirk Müllers treibt sich nicht nur der Salon-Revolutionär Uthoff herum. Müller nutzt seine Website "Cashkurs" generell zum Verbreiten von Verschwörungstheorien - siehe die beiden Screenshots.
http://www.cashkurs.com/kategorie/wirtschaftsfacts/beitrag/911-nach-13-jahren/
http://www.cashkurs.com/kategorie/wirtschaftsfacts/beitrag/beweise-verdichten-sich-washingtons-ukrainische-marionetten-haben-mh-17-vom-himmel-geholt/


Sonntag, 20. September 2015

Propagandaschau empfiehlt Eric Zuesse

Propagandaschau greift bei ihren Quellen regelmäßig ins Klo. Heute ist es wieder passiert.

Screenshot Propagandaschau 20.09.2015

Eine kurze Websuche bringt das erwartete Ergebnis. Zuesse ist ein Faktenverdreher mit starkem Hang zum Antisemitismus. Auf dem US-Amerkanischen Judenhasserportal Veterans Today wird er ebenfalls gern zitiert.



Hier lässt er gleich am Anfang des Artikels folgenden Dünnschiss ab:

"Die USA sind nun der Hauptunterstützer von zwei Nazi-Nationen die ethnische Säuberungen betreiben. In einer der beiden (Ukraine), platzierte der US-Präsident Barack Obama persönlich Nazis um die Kontrolle zu übernehmen. Die Nazi-Kontrolle wurde von ihm mittels seiner Agenten errichtet. Die andere (Israel), wird seit Jahrzehnten von Nazis gesteuert und Obama verlängert ihre Herrschaft lediglich durch die fortgesetzteamerikanische Unterstützung."

Diesen Unfug baut er weiter unten wortreich aus. Dass diese Hetze bei den Dokumentoren gut ankommt ist selbstverständlich.

Samstag, 19. September 2015

Propagandaschau leakt Weltverschwörung beim ZDF

Die Deppen von der Propagandaschau haben den "ultimativen Beweis" erbracht, dass das ZDF ein CDU-gesteuerter Staatssender sei. Hintergrund: Der Vorsitzende des ZDF-Fernsehrates und Bilderberger (EINSDRÖLFUNDELFZIG!!!) Ruprecht Polenz, hat dem Intendanten Thomas Bellut, mit einem Blumenstrauß zur Wiederwahl gratuliert.
Der diensthabende Dokumentor schließt daraus, "dass das mit journalistischer Unabhängigkeit nicht das Geringste zu tun haben kann." Merkwürdig, dass ihm das Prozedere nicht bekannt ist. Schließlich befindet sich unter Doks Koautoren mit Beate Maren Müller eine tief in der Materie steckende Gesinnungsgenossin.



Am  Abschluss seines Schreibdurchfalls lässt sich der verblödete Dokumentor zu folgender Äußerung hinreißen:
Dass Putler nicht nur Blumen sondern Medaillien an ihm wohlgesonnene Journalisten überreicht muss man sich nicht vorstellen. Das ist geschieht tatsächlich. Die russische Zeitung "Wedomosti" hat den Bericht nach wie vor online:

>>Das Dekret № 269 "über die Übertragung staatlichen Auszeichnungen der Russischen Föderation", so "Wedomosti", wurde am 22. April unterzeichnet, aber die Öffentlichkeit wurde darüber nicht informiert. ... Nach dem Erlass der Medienschaffende sind für "hohe Professionalität und Objektivität bei der Deckung Ereignisse in der Republik Krim" ausgezeichnet, sagte er "Wedomosti" eine Person, die das Dokument gesehen hat.<<

Da die Verständlichkeit gut ist, habe ich mir erlaubt die Google-Übersetzung nicht nachzubearbeiten.

Sreenshot des mit Google übersetzten Wedemosti-Artikels





Freitag, 18. September 2015

Neues von Ray McGovern

Manche wissen sicherlich schon länger Bescheid. Für mich ist dieser Kerl neu. Wenn man sieht, in welchen Kreisen sich eine Person mit dieser Vergangenheit bewegt, dann beginnt man zu grübeln. Irgendwas muss da falsch laufen. Macht es auch.
Schiller-Institut - Schiller-Institut klingt erst mal gut. Ist es aber nicht. Ray McGovern ist Erstunterzeichner eines Aufrufes gegen den 3.Weltkrieg, veranstaltet vom Schiller-Institut. Wie man auf dem Screenshot sieht, hat das Schiller-Institut mit Büso zu tun. Büso wurde zeitweise vom VS beobachtet, wofür es gute Gründe gab. Büso und Schillerinstitut sind mit der LaRouche-Sekte verflochten.



Jetzt wird wieder ein Klugscheißer kommen und sagen: Der arme Ray McGovern wird von LaRouche instrumentalisiert. Der weiß gar nicht, dass diese Unterschriftenliste bei LaRouche auftaucht. Weiß er doch!



Ray McGovern tritt leibhaftig auf Veranstaltungen des Schiller-Institus auf.
Interessantes Detail: Beim dritten Erstunterzeichner der Ballaballa-Weltkriegspetition handelt es sich um den bekannten Verschwörungsideologen James H. Fetzer, der sich lt. Psiram, kürzlich mit einer besonders perfiden Lüge hervorgetan hat:

"Der iranische Auslandssender Press TV veröffentlichte am 27. Oktober 2014 einen Beitrag, in dem behauptet wurde, dass die Ebola-Epidemie in Westafrika 2014 in Wirklichkeit eine Erfindung sei, um in den USA das Kriegsrecht ausrufen zu können. Press TV berief sich dabei auf den US-amerikanischen Verschwörungstheoretiker James H. Fetzer"

Passt auch zu LaRouches deutschem Schiller-Institut-Ableger, Die tun sich auf ihrer Website mit Klimalügnerei hervor.



Screenshot Schiller-Institut.de




Kommen Sie zu Ray McGovern!


Propagandaschau rührt selbstverständlich seit Tagen die Werbetrommel für die Deutschlandtour des CIA-Rentners Ray McGovern. Auch der Wikipediaautor beschreibt ihn als "ehemaligen CIA-Offizier". Ich habe noch nie gehört, dass Offiziere nach ihrer Pensionierung degradiert werden. Nur mal so nebenbei bemerkt. Weiterhin schreibt Wikipedia:
"Er arbeitete als junger Offizier für die CIA, wo er verantwortlich für die Analyse der sowjetischen Politik in Vietnam war. Von 1981 bis 1985 gehörte er zu den für Geheimdienste verantwortlichen Offizieren, die dem Präsidenten Ronald Reagan und dem Vize-Präsidenten George H. W. Bush täglich Bericht erstatteten."
Nachtigall - aber lassen wir das.

Von diversen "Friedens"aktivisten wurden zahlreiche Bilder der Berliner Veranstaltung ins Netz gestellt. Das klägliche Häufchen Verwirrter Menschen in der 3-Millionen-Stadt Berlin macht Hoffnung. Unter den Gesichtern sind sicherlich auch einige der anonymen Propagandaschau-Sockenpuppen zu finden. Auch bekannte Gesichter tauchen auf.
 

Der Bundestagsabgeordnete Andrej Hunko als Zuhörer bei McGovern. In die Medien geriet der LINKE Putinist nach einem Soldaritätsausflug zu den Donezker Separatistenführern.
 

Der RT-Ableger Ruptly durfte nicht fehlen...


...und Ken Jebsen auch nicht.

Donnerstag, 17. September 2015

Wegen Schaum vorm Maul verpennt...

...vor lauter Sabbern den Schuss nicht gehört oder einfach nur gelogen?
Screenshot Propagandaschau


Zitat Propagandaschau:

"Das Ergebnis, der lt. Angaben der Post in allen 14 Regierungsbezirken des Landes durchgeführten Befragung, konterkariert die Propaganda westlicher Lügenmedien."

Allerdings handelt sich um eine von der BBC in Auftrag gegebene Umfrage, worüber auf deren Website schon am 09.09.15 ausführlichst berichtet wurde. Siehe unterer Screenshot. Laut Propagandaschau ist die BBC auch ein westliches Lügenmedium, daher verschweigt die Dok-Sockenpuppe diesen Fakt. Wer sonst sowas über seine Texte schreibt sollte das auch tun:

BBC: “Saving Syria’s Children” – Lügenmärchen westlicher Propaganda

BBC-Propaganda: Krim-Passage aus Janukowitsch-Interview herausgeschnitten

Counterpunch über die Propaganda der BBC

BBC zensiert Zeugenhinweise auf Kampfjets in unmittelbarer Nähe zu MH17 (Update: BBC-Video)

Screenshot BBC.com