Posts mit dem Label Free21 werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Free21 werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 12. Mai 2016

Tommy Hansen aka Free21 ist Mister PDF

Blogposts über den "investigativen Journalisten" Tommy Hansen aka Free21 kommen hier immer besonders gut. Das mag daran liegen, dass über Tommy Hansen so gut wie gar nichts bekannt ist.
[Blogbejegyzések a "oknyomozó újságíró" Tommy Hansen aka Free21 idejönni mindig. Ez lehet azért, mert semmi sem olyan jó, mint még tudni Tommy Hansen.]
Also lege ich mal nach. In der Vergangenheit hatte ich schon mehrfach Informationen über den hauptberuflichen Verschwörungstheoretiker eingestellt:
http://propagandaschau.blogspot.de/2015/08/propagandaschau-promotet-den.html
http://propagandaschau.blogspot.de/2015/08/free21-und-wieder-nur-verschworungskacke.html

Nun sind weitere Informationen aufgetaucht. Ein freundliches "tak" geht nach Dänemark, in die Heimat von Tommy Hansen.
[Így hát elindult, hogy időben. A múltban már többször is beállított információit főállású összeesküvéselméletészek:
http://propagandaschau.blogspot.de/2015/08/propagandaschau-promotet-den.html
http://propagandaschau.blogspot.de/2015/08/free21-und-wieder-nur-verschworungskacke.html
Most további részleteket a felszínre. Egy barátságos "tak" megy Dánia, az otthoni Tommy Hansen.]


Ein kurzer Abriss der Investigativjournalisten-Laufbahn des Tommy Hansen seit Anfang der 2000er Jahre

[Egy rövid vázlata a nyomozati karrier Tommy Hansen eleje óta 2000-es évek]


Von 2003 bis 2014 betrieb Tommy Hansen in Dänemark die Internetseite pdfnet.dk . Wie man hier sieht , ist diese Seite nicht mehr erreichbar. Und wie man hier sieht ist die Domain zum derzeitigen Zeitpunkt immer noch auf Tommy Hansen registriert. Wahrscheinlich hat er Großes vor.
[Tól 2003-2014 Tommy Hansen működését Dániában honlapon pdfnet.dk. Mint látható itt, ez az oldal nem érhető el. Amint láttuk, a domain regisztrálva még Tommy Hansen jelenleg. Valószínűleg nagy terveket. A kör bezárul később.]

Ursprünglich versuchte Tommy Hansen auf dieser Seite, in PDF konvertierte Dokumente zu verkaufen.
Screenshot Werbeflyer von Tommy Hansen aus dem Jahre 2005
[Pillanatkép Rack kártyák Tommy Hansen 2005-ben]
Eine seltsame Geschäftsidee, jedoch harmlos, unpolitisch und rein kommerziell.
[Eredetileg Tommy Hansen megpróbálta ezen az oldalon, PDF dokumentumok eladó. Egy furcsa üzleti ötlet, de ártalmatlan, nem politikai és a tisztán kereskedelmi.]

Nach und nach baute er seine Homepage pdfnet.dk zum Branchenverzeichnis aus.
[Fokozatosan, ő építette a haza pdfnet.dk az üzleti könyvtárban.]

Screenshot pdfnet.dk 2013
Scheinbar lief die PDF- und Branchengeschichte nicht so dolle. Um 2013 wurde er wach und entwickelte die Verschwörungsseite stikimod.dk, die hier schon früher betrachtet wurde. Der übliche Truther-Käse: 9/11, Illuminaten, Flour, Bilderberger. Ein buntes Sammelsurium an Links, Youtube-Clips und eigenen Ergüssen. Da endlich haben wir den "investigativen" Journalisten.
[Úgy látszik, a PDF és ipartörténet nem volt olyan meleg. 2013-tól ő fejlesztette ki az összeesküvés stikimod.dk oldalon, amit itt tárgyalt korábban. A szokásos Truther sajt: 9/11, Illuminátusok, Liszt, Bilderbergers. A tarka linkgyűjtemény, YouTube klipek és saját folyadékgyülem. Végre megvan a "oknyomozó" újságírók.]


Auch hier alles fein als PDF gespeichert.
[Ismét minden finoman mentett PDF.]
Die Verschwörungsseite ist inzwischen gelöscht. Allerdings wird unter der Domain neuerdings unverfänglich gebloggt. Der Domaininhaber ist immer noch Tommy Hansen. Vielleicht plant er auch dort Großes?
[Az összeesküvés-elmélet hagyni. Azonban az utóbbi időben blogolt ártalmatlan alatt a domain. Ugyanakkor a domain tulajdonosa még Tommy Hansen. Talán azt is tervezi, ott nagy.]


Irgendwann hatte Tommy Hansen das erfolglose Dilettieren in Dänemark sowas von satt und lies sich von Ken Jebsen & Co als Free21 in Deutschland einführen.


Tommy Hansen ist Lehrbeispiel dafür, wie organisierte Verschwörungstrottel aus einem erfolglosen Kleinanzeigenverkäufer eine große Nummer machen. Interessant wäre zu erfahren, woher die finanziellen Mittel kommen, die den Aufbau der Verschwörungsgazette Free21 ermöglichen.
[Végül Tommy Hansen volt a sikertelen dilettantizmus Dániában valami beteg és olvasni, hogy vezessenek be Ken Jebsen & Co mint Free21 Németországban. A tanulság, hogyan lehet a szervezett összeesküvés balek a pervesztes apróhirdetések Eladó egy nagy szám. Érdekes lenne tudni, hogy hol a források jönnek, engedélyezze az építési összeesküvés Közlöny Free21.]

Zum Abschluss noch ein Link zum "kritschen Bürgerjournalisten" Claus Stille. Der hat Tommy Hansen getroffen. Es geht darum, dass Tommy Hansen das Internet in PDF ausdrucken will, bevor es von bösen Mächten gelöscht wird, dass er endlich wieder richtigen Journalismus machen will (ein Branchenverzeichnis?) und man erfährt warum ich den Text (mit Google) in Ungarische übertragen habe.
[Végül egy link Kritschen civil újságírók Claus csend. A Tommy Hansen megtette. A lényeg az, hogy Tommy Hansen akar nyomtatni az interneten PDF törlése előtt a gonosz erőket, hogy végül azt akarja, hogy a megfelelő újságírás (üzleti könyvtár?) És megtanulod, hogy miért én továbbította a szöveget (Google) magyarul]

„Es reicht! Das hat nichts mehr mit Journalismus zu tun.“


Mittwoch, 2. März 2016

Propagandaschau-Fans, so wie man sie kennt

Das werde ich nicht freischalten. An die Öffentlichkeit sollte das trotzdem. Das sind typische Botschaften von Alternativ-Medien-Junkies. Selbsterklärend, selbstdemontierend. Danke!

Montag, 31. August 2015

Propagandaschau promotet den Verschwörungsvollpfosten Tommy Hansen aka Free21

Free21, der Newcomer unter den deutschen Verschwörungsportalen wird auch von Propagandaschau eifrig beworben.

Zitat aus einem Werbeartikel der Propagandaschau vom 08.08.2015
"FREE21 ist ein Projekt, dass es sich zum Ziel gesetzt hat, die vielfältigen und teils exzellenten Informationen, die im Internet zu finden sind, auch offline verfügbar zu machen. Dazu werden die entsprechenden Artikel, Videos oder Audios nötigenfalls transkribiert oder übersetzt, mit Quellenangaben, Anmerkungen oder weiteren Informationen erweitert und als PDF veröffentlicht, das nunmehr gedruckt, verteilt und gelesen werden kann."

Hinter Free21 steckt der Däne Tommy Hansen. Eigentlich ist das ist kein Geheimnis, wird von Hansen persönlich kommuniziert und steht so im Impressum der entsprechenden Website. Putzigerweise fällt laut Google in keinem einzigen Beitrag der Dokumentor-Propagandaschau der Name des Dänen.

Wer ist Tommy Hansen?

Viel ist über ihn bisher nicht bekannt. Doch das dürfte sich ändern. Tommy Hansen betrieb bis mindestens 2013 in Dänemark die Internetseite stikimod.dk. Dann hat er sie gelöscht, warum auch immer? Dabei war sie so aussagekräftig über Tommy Hansens Gedankenwelt.

Ein paar Kostproben von seiner alten Homepage gefällig? Die WayBackMachine machts möglich.


Die folgenden Zitate von Tommy Hansen sind mit dem Google-Übersetzer übertragen. In [] Anmerkungen und Links von Team Netzhygiene.

Adolf Hitler
"Hitler war im Jahr 1919 mit dem Unternehmen [Thule-Gesellschaft] vertraut und übernahm die ganze Ideologie in seine NSDAP. Während Hitler wie wir wissen, starb, überlebte der Nationalsozialismus durch den weltweite Freimaurer-Apparat unter dem Namen Illuminati."
Bilderberger
Über 50 Jahre existierte es nicht, es war nur eine "Verschwörungstheorie". In den letzten zehn Jahren, seit 9/11, ist es anerkannt, dass es eine echte Geheimgesellschaft mit echten Einfluss sei. Im letzten haben Jahrhundert haben sie die EU und den Euro geschaffen. Sie sind buchstäblich die Macher der Weltregierung, genannt die Neue Welt Ordnung [NWO]"
Fluorid
"Wenn Sie bisher dachten, dass Fluorid sicher und wirksam ist, dann haben Sie zweifellos der Mainstrem-Medizin und Regierungslinie geglaubt. Leider ist die Wahrheit, dass sie logen, betrogen und Beweise vertuschten, um die Fluoridierung von Trinkwasser zu ermöglichen."
...und so weiter und so fort. Tommy Hansen aka Free21 ist nichts weiter als ein kleiner verwixxter Verschwörungstheoretiker, der mit der Selbstvermarktung als Free21 Kohle machen will. Spendenaufrufe und Abo-Aufforderungen sind auf seiner Homepage laut und deutlich vermerkt.

Charlatan with assistants, standing on table and addressing a crowd. Quelle: Wikimedia

Nachtrag vom 13.05.2016: Seit dem 2. März wird zurück geschossen, was die vielen Schaum-vorm-Maul-Kommentare im Spamordner erklärt.

Samstag, 29. August 2015

Neues von Lämmer-Professor Mausfeld

...oder "Wie Universitätsprofessor Mausfeld eine Bloggerin für eine Presseanfrage im Internet an den Pranger stellen lässt".

Prof. Dr. Rainer Mausfeld hinten, Prof. Dr. Rainer Mausfeld vorn. Für die Propagandaschau handelt es sich bei dem Kieler Professor für Allgemeine Psychologie um einen der wichtigsten Zeitzeugen in Sachen Propaganda.

Natürlich wurde von der Propagandaschau auch für das Free21-Transkript der berühmten Lämmer-Rede des Professors geworben.


Auch die Bloggerin Karin Burger konnte dem "Geblöke" etwas abgewinnen. Es gefiel ihr so gut, dass sie den Vortrag auf ihrem Blog vorstellte und "über den grünen Klee lobte". Einige Zeit später schickte ihr Free21"eine E-Mail mit der Aufforderung, ein von Ihnen autorisiertes Transkript des Vortrags, das im genannten Magazin veröffentlicht wurde, zu verlinken." Damit kam eine haarsträubende Geschichte in Gang. Lesen Sie selbst:

Offener Brief an Professor Rainer Mausfeld, Uni Kiel: Der Denunziant sind mal schön Sie selbst!

Donnerstag, 6. August 2015

Free21 und wieder nur Verschwörungskacke

Wie Kreise melden, wird die Propagandaschau morgen eine Ausdünstung des Verschwörungsblättchens Free21 veröffentlichen.
Chef der Postille ist der dänische Truther Tommy Hansen. Dieser ist uns auch schon bei seinem deutschen Abziehbild Ken Jebsen erschienen.
In der Kürze der Zeit zitiere ich von der Facebookseite Friedensdemowatch.

"Tommy Hansen ist so eine Art "dänischer Ken Jebsen", der nach Deutschland umgezogen ist, weil hier die Zielgruppe größer ist. Er ist Chefredakteur von "free21". Inhaltlich gibt es dort hauptsächlich das normale Wichtelzeug, zumeist werden Texte aus dem Internet übernommen oder Transkripte z.B. von KenFM oder RT Deutsch-Interviews veröffentlicht. Wie KenFM richtet sich das Projekt primär an eine junge Zielgruppe, insbesondere im Interview mit Hansen bei KenFM wird penetrant darauf hingewiesen, dass es doch auch als "alternatives" Unterrichtsmaterial geeignet sei und z.B. Geopolitik nicht "so trocken" (d.h. wie bei KenFM als verschwörungsideologischer und unterhaltsamer Politkrimi) dargestellt wird."